Neues Jahrbuch der Infektionen

17. Juli 2017

Das Robert Koch-Institut hat das „Infektionsepidemiologische Jahrbuch meldepflichtiger Krankheiten für 2016“ veröffentlicht.

Das neue Jahrbuch enthält Informationen und Analysen zu den rund 60 bundesweit meldepflichtigen Infektionskrankheiten, die von Ärzten und Laboren an die Gesundheitsämter gemeldet werden. Die Meldungen gelangen über die Bundesländer an das Robert Koch-Institut, das die Daten wissenschaftlich auswertet.

Wie 2015 waren auch 2016 gastrointestinale Krankheiten wie Norovirus-Gastroenteritis, Campylobacter-Enteritisund Rotavirus-Gastroenteritis sowie die impfpräventablen Krankheiten Influenza und Windpocken die fünf häufigsten meldepflichtigen Infektionskrankheiten. Während die Zahlen für Hepatitis C aufgrund der Änderung der Falldefinition – nur noch direkte Erregernachweise werden berücksichtigt – abnehmen, nahmen die Fallzahlen für Hepatitis B durch Änderung der Falldefinition und die vermehrte Testung von Asylsuchenden seit 2015 deutlich zu. Auch die steigende Tendenz bei Hepatitis E hat sich fortgesetzt. Für HIV zeigen die Auswertungen einen Rückgang der Neudiagnosen gegenüber 2015.


Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.