Vorsicht: Resistenter Tripper

10. Juli 2017

WHO warnt vor Resistenz auf alle bekannten Antibiotika. 

Laut WHO (World Health Organisation) sind immer mehr Tripper-Erreger resistent und zwar  97% gegen Ciprofloxacin, 81% gegen Azithromycin und 66% gegen Cefixim oder Cetriaxon. In einigen – bislang nur wenigen Fällen – waren die Gonokokken sogar gegen alle bekannten Antibiotika resistent. Gleichzeitig sind nur sehr wenige neue Antibiotika gegen resistente Gonokkoken sind in Sicht. Geprüft werden derzeit Solithromycin, Zoliflodacin und Gepotidacin.

Aus diesem Grund wird empfohlen, die Gonorrhoe mit einer Kurzinfusion von Ceftriaxon plus Azithromycin-Tabletten zu behandeln. 

Jedes Jahr infizieren sich etwa 78 Millionen Menschen mit Gonokokken (Tripper-Bakterien).  Die Gonorrhoe kann die Genitalien, den Enddarm und den Rachen befallen, das Risiko für eine HIV-Übertragung erhöhen und zu verschiedenen Komplikationen  führen.

Weiterführende Information: http://www.hivandmore.de/sti/gonorrhoe.shtml

Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.