HIV-Neuinfektionen in Deutschland stabil

23. November 2017

Die Zahl der HIV-Neudiagnosen blieb in Deutschland stabil: Wie 2015 infizierten sich 2016 etwa 3.100 Menschen mit HIV.

Anlässlich des Weltaidstages am 1. Dezember, veröffentlichte das Robert-Koch-Institut neue Zahlen zu HIV/AIDS in Deutschland. Ende 2016 lebten in Deutschland etwa 88.400 Menschen mit HIV, darunter rund 56.100 Männer, die Sex mit Männern haben, etwa 11.200 Heterosexuelle und etwa 8.200 intravenöse Drogengebraucher. Die Zahl der Neuinfektionen bei Männern, die Sex mit Männern haben, - der größten Gruppe der HIV-Infizierten-, ist nochmals gesunken: von 2.500 im Jahr 2013 auf 2.100 in 2016. Dagegen stieg seit 2010 die Anzahl der Neu-Infektionszahlen bei Heterosexuellen auf jetzt 750 und bei Drogengebrauchern auf etwa 240 Neuinfektionen. Nach wie vor wissen in Deutschland geschätzte 12.700 der 88.400 Menschen mit HIV nicht, dass sie infiziert sind.


Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.