Krebsbehandlung mit Checkpoint-Blocker

10. November 2017

Erste Studien mit dem Immuntherapeutikum bei Menschen mit HIV lassen hoffen. 

Immuntherapeutika wie der PD1-Blocker Pembrolizumab (Keytruda®) haben bei einigen Krebsarten aufsehenerregende Erfolge erzielt. Leider wurden Menschen mit HIV aus den bisherigen Studien ausgeschlossen.

Grund war vermutlich, dass die Hersteller immer noch das „alte“ Bild des HIV-Patienten vor Augen hatten und deshalb fürchteten, Komplikationen bei Menschen mit HIV könnten die Zulassung der neuen Krebsmedikamente gefährden. 

Nun wurden die Zwischenergebnisse einer Phase-I-Studie bei 17 Menschen mit HIV, die gleichzeitig eine maligne Erkrankung hatten und auf keine konventionelle Krebstherapie ansprachen, vorgestellt. In dieser Auswertung ging es zunächst nur um die Sicherheit. Die Autoren bezeichnen das Verträglichkeitsprofil einer Checkpointblockade mit Pembrolizumab bei Menschen mit HIV (unter ART) als „akzeptabel“. Art und Schwere der Nebenwirkungen (davon einige Todesfälle) waren vergleichbar wie bei Menschen ohne HIV.

Die Autoren fordern, dass Menschen mit HIV bei zukünftigen Studien zu Immuntherapien bei Krebs mitberücksichtigt werden sollten. 

 


Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.