Nitazoxanid kein Effekt bei HIV/HCV-Koinfektion

Washington DC, 26.7. 2011

Die zusätzliche Gabe von Nitazoxanid bei konventioneller Therapie der Hepatitis C erhöht die Chance auf Heilung nicht.

In der ACTG-Studie 5269 wurden 67 HIV/HCV-Koinfizierte mit HCV Genotyp 1 mit pegyliertem Interferon und gewichtsadaptierten Ribavirin plus Nitazoxanid behandelt. Die SVR-Rate lag bei 33% und war mit der SVR-Rate in ACTG 5178, in der Nitazoxanid nicht eingesetzt wurde, vergleichbar (27%).

Nachrichten

Nachrichten-Archiv weiter