NEAT022

Paris/Frankreich, 23.07 - 26.07 2017

Switch auf Integrasehmmer könnte Infarktrisiko senken.

Was soll man bei Patienten mit hohem kardiovaskulären Risiko tun? Auf dem geboosterten Proteaseregime lassen und einen Lipidsenker geben? Oder auf einen Integrasehemmer umstellen?

Dieser Frage ging die europäische NEAT-Gruppe in einer Studie nach.

Supprimierte Patienten auf einer stabilen ART aus einem geboosterten PI plus 2 NRTI im Alter über 50 Jahre und/oder einem Framingham-Risiko >10% wurden auf Dolutegravir+2NRTI umgestelllt oder auf dem alten Regime belassen.

87% waren über 50 Jahre alt, 75% hatten ein >10% kardiovaskuläres Risiko und 30% wurden mit einem Lipidsenker behandelt.

Der Switch hatte keinen wesentlichen Einfluss auf den weiteren virologischen Verlauf, es kam jedoch zu einer Verbesserung des Lipidprofils. Die Triglyceride sanken um 18%, das Gesamtcholesterin um 9% und das LDL-Cholesterin um 8%


Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.