Sofosbuvir (GS-7977) bei HIV/HCV-Infektion

 San Francisco, 12.9. 2012

Polymerasehemmer Sofosbuvir wirkt auch bei HIV/HCV-Koinfektion und zeigt in einer ersten Studie keine Interaktionen mit ART.

Sofosbuvir wirkte in einer  Phase-1-Studie an HIV/HCV-Koinfizierten ähnlich wie bei HCV-Monoinfizierten auf HCV-Genotyp 1-4. Interessant war an der Untersuchung insbesondere die Frage nach Interaktionen mit antiretroviralen Medikamenten. In den 14 Tagen der 400 mg Sofosbuvir-Monotherapie fanden sich keine Interaktionen mit Efavirenz/Tenofovir/Emtricitabine (Atripla®), geboostertem Atazanavir (Reyataz®) Raltegravir (Isentress®) und Tenofovir/Emtricitabine (Truvada®).

Sofosbuvir ist ein Nukleotid-Analog  NS5B Polymerasehemmer. Er wirkt gegen mehrere HCV-Genotypen und muss einmal täglich eingenommen warden.

Die Phase-3-Studien mit Sofosbuvir starten für HCV-Monoinfizierte und HIV/HCV-Koinfizierte gleichzeitig noch in diesem Jahr.


Nachrichten

Nachrichten-Archiv weiter