Lamivudin (Epivir®)

Tabletten 150 und 300 mg

Lösung 10 mg/ml

Indikation

Zugelassen für therapienaive und vorbehandelte Patienten jeden Alters.

Dosierung

2 x 150 oder 1 x 300 mg unabhängig von Mahlzeiten

Bei Kindern nach Körpergewicht.

Wirksamkeit

Deutliche Reduktion des Erkrankungsrisikos vielfach gezeigt. Auch gegen HBV wirksam. Sehr gute Plazentagängigkeit. Verliert seine Wirksamkeit infolge einer einzigen Punktmutation (M184V). Chemisch eng verwandt mit Emtricitabin. Soll etwas weniger wirksam und etwas resistenzanfälliger sein als Letzteres; klinische Bedeutung unklar.

Nebenwirkungen

Haarausfall, sehr selten Pankreatitis (bei Kindern). Insgesamt sehr gut verträglich.

Bewertung/Einordnung/Nutzen

Von allen Substanzen am besten untersucht. Sehr gute Kombinierbarkeit, da in Fixkombinationen enthalten, z. B. Zidovudin/Lamivudin (Combivir®, Generikum), Abacavir/Lamivudin (Kivexa®) und (Abavavir/Zidovudin/Lamivudin (Trizivir®). Gut geeignete First-Line-Substanz bei sehr gutem Nutzen-Risiko-Verhältnis.


Die hier genannten Informationen wurden gewissenhaft erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben kann trotz aller Bemühungen NICHT übernommen werden!



Nachrichten

Nachrichten-Archiv weiter