dagnä in BMG-Koordinierungsgremium

18. Juni 2017

Dr. Susanne Usadel aus Freiburg nahm teil.

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr eine Strategie veröffentlicht, um HIV, Hepatitiden und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) erfolgreich einzudämmen. Am 1. Juni 2017 tagte erstmalig das dazugehörende Koordinierungsgremium im Bundesgesundheitsministerium.  Es versammelt die relevanten Akteure aus Ländern, Verbänden, Institutionen und Selbsthilfe und soll die Umsetzung der Strategie begleiten.

Die dagnä wurde durch Susanne Usadel vertreten: "Auf die Vorlage der Strategie sollen jetzt konkrete Schritte folgen. Die dagnä hat hierfür passgenaue Konzepte vorgelegt, etwa zu integrierten Strukturen, die Prävention, Diagnostik und Behandlung zu STI besser bündeln." 

Bitte finden Sie weiterführende Informationen auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums: http://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/praevention/gesundheitsgefahren/hiv-hepatitis-und-sti/koordinierungsgremium.html