GBA-Beschluss Harvoni®

22. Februar 2018

Nur bei Jugendlichen im Vergleich zu Peginterferon/Ribavirin nicht quantifizierbarer Zusatznutzen.

Der G-BA hat folgenden Beschluss zu Ledipasvir/Sofosbuvir (Harvoni®):

Therapienaive Patienten mit chronischer Hepatitis C im Alter von 12 bis unter 18 Jahren, Genotypen 1,4,5 oder 6:

  • zweckmäßige Vergleichstherapie: Ribavirin plus Peginterferon alfa  Die Angaben der Fachinformationen der Kombinationspartner der zweckmäßigen Vergleichstherapie sind zu beachten.
  • Ausmaß und Wahrscheinlichkeit des Zusatznutzens gegenüber Ribavirin plus Peginterferon alfa: Anhaltspunkt für einen nicht quantifizierbaren Zusatznutzen.

Therapienaive Patienten mit chronischer Hepatitis C und kompensierter Zirrhose im Alter von 12 bis unter 18 Jahren, Genotyp 3:

  • zweckmäßige Vergleichstherapie: Ribavirin plus Peginterferon alfa    Die Angaben der Fachinformationen der Kombinationspartner der zweckmäßigen Vergleichstherapie sind zu beachten.
  • Ausmaß und Wahrscheinlichkeit des Zusatznutzens gegenüber Ribavirin plus Peginterferon alfa:  Ein Zusatznutzen ist nicht belegt.

Vorbehandelte Patienten mit chronischer Hepatitis C im Alter von 12 bis unter 18 Jahren, Genotypen 1,4,5 oder 6:

  • zweckmäßige Vergleichstherapie: Best-Supportive-Care   Als „Best-Supportive-Care“ (BSC) wird diejenige Therapie verstanden, die eine bestmögliche, patientenindividuell optimierte, unterstützende  Behandlung zur Linderung von Symptomen und Verbesserung der Lebensqualität gewährleistet
  • Ausmaß  und  Wahrscheinlichkeit  des  Zusatznutzens  gegenüber Best-Supportive-Care: Ein Zusatznutzen ist nicht belegt.

Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.