RKI meldet Start der Grippewelle

28. Januar 2019

Bislang 6334 labordiagnostisch bestätigte Influenza Fälle. 20 mit Influenzaviren infizierte Personen verstorben.

Die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) des Robert Koch-Instituts nennt als Start der Grippewelle die zweite Kalenderwoche. Bislang sind 6334 labordiagnostisch bestätigte Influenza Fälle bekannt, 2216 neue Meldungen gab es allein in der Woche von 12. bis 18. Januar. 20 mit Influenzaviren infizierte Personen sind verstorben. Weltweit werden vor allem Influenza-A-Viren nachgewiesen. Die nationalen Referenzzentren der WHO berichteten von einem Nachweis von 98% Influenza-A-Viren, darunter 79% A(H1N1)pdm09 und 21% A(H3NW). Nur in 2% der Fälle konnte Influenza-B-Virus nachgewiesen werden, davon 62% aus der Victoria-Linie und 38% aus der Yamagata-Line.


Meldungen

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.