Virologische Merkmale der neuen Corona-Varianten

12. Januar 2021

Die in England und Südafrika zirkulierenden Varianten haben zahlreiche nicht-synonyme Polymorphismen.

Seit Mitte Dezember 2020 wird aus dem Vereinigten Königreich (VK) über die zunehmende Identifizierung und Verbreitung der sogenannten SARS-CoV-2 VOC 202012/01 (VOC: variant of concern) Variante berichtet (Public Health England, 2020; Rambaut et al., 2020). Diese Viren gehören der Linie B.1.1.7 an und breiten sich seit dem September 2020 mit Schwerpunkt im Süden und Südosten von Großbritannien aus. Sie zeichnen sich durch eine ungewöhnlich hohe Anzahl an nicht-synonymen Polymorphismen vor allem im viralen S Protein aus, von denen drei Aminosäureänderungen Einfluss auf die phänotypischen Eigenschaften der Viren nehmen könnten:

  • N501Y: Erhöhung der Affinität für das zelluläre ACE2 Rezeptorprotein
  • ΔH69/ΔV70 Deletion: gehäuftes Auftreten gemeinsam mit anderen Mutationen der Rezeptorbindungsdomäne des S Proteins
  • P681H: Könnte die Prozessierung der benachbarten Furinspaltstelle modifizieren

Bisher gibt es gemäß Einschätzung des ECDC keine Hinweise auf eine grundsätzliche Veränderung der von der Variante ausgelösten Erkrankung oder ein verändertes Antigenprofil (European Centre for Disease Prevention and Control, 2020). Aufgrund der beobachteten Prävalenzzunahme, der möglicherweise funktional relevanten Aminosäureänderungen im S Protein und Hinweisen auf eine erhöhte Viruslast bei mit dieser Variante Infizierten (New and Emerging Respiratory Virus Threats Advisory Group, 2020) wird allerdings eine erhöhte Übertragbarkeit vermutet.

Im Dezember 2020 wurde zudem erstmals vom vermehrten Auftreten einer SARS-CoV-2 Variante in Südafrika berichtet, die zahlreiche nichtsynonyme Mutationen im S Protein aufweist, darunter drei Aminosäureaustausche, die die RBD betreffen (K417N, E484K and N501Y). Diese Variante gehört nicht der gleichen Linie an wie SARS-CoV-2 VOC 202012/01 und wird vorläufig als 501Y.V2 bezeichnet (Tegally et al., 2020).


Meldungen

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.