Carbotegravir plus Rilpivirin

11. November 2021

Die langwirksame Injektionstherapie mit Carbotegravir und Rilpivirin kann jetzt direkt mit den intramuskulären Injektionen beginnen.

Die europäische Arzneimittelkommission hat entschieden, dass neben der oralen, 28-tägigen Einleitungsphase mit den Carbotegravir- und Rilpivirin-Tabletten jetzt auch direkt mit den intramuskulären Injektionen begonnen werden kann. Die orale Einleitungsphase zur Überprüfung der Verträglichkeit ist somit optional. Basis der Entscheidung waren die 124-Wochen-Daten der Phase-3-Studie FLAIR: Nach Umstellung der vorangegangenen oralen Therapie direkt auf die intramuskulären Injektionen zeigte sich eine vergleichbare Wirksamkeit und Verträglichkeit wie bei Beginn der langwirksamen Injektionstherapie mit einer oralen Einleitungsphase.

Cabotegravir von ViiV Healthcare wurde in Kombination mit Rilpivirin von Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen beiden Firmen entwickelt.


Meldungen

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.