Deckblatt HIV&More 2018-Juni

Ausgabe 2 - Juni 2018

KOMMENTARE

Editorial - 2 / 2018

TAF vs TDF oder Alafenamid Security Event vs Diproxil Adventure Jumps  » Sind HIV-positive Leichen infektiös? » Große Unterschiede in deutschen Gefängnissen » weiter

KONGRESS

International Liver Congress 2018, 11. - 15. April 2018, Paris, Frankreich
Elimination ganz oben auf der Agenda

Das dominierende Thema auf diesem Leberkongress waren die Fettlebererkrankungen. Doch auch zur Hepatitis gibt es noch Einiges zu berichten, beispielsweise über neue Möglichkeiten der Therapieverkürzung bei Hepatitis C und neue Medikamente bei Hepatitis B. Und dann sind da noch die neuen EASL-Leitlinien zur Behandlung der Hepatitis C, die für Überraschungen sorgten.weiter

AKTUELL

Georg Behrens, Hannover
PRO – TAF empfohlen TDF die Alternative: Na und?

Die deutsch-österreichischen Leitlinien zur HIV-Therapie 2015 hatten es bereits angedeutet. Genvoya® wurde empfohlen, Stribild®, baugleich zu Genvoya® aber anstelle von Tenofoviralafenamid (TAF) mit Tenofovir-Disoproxilfumerat (TDF) in der Pille, wurde als Alternative gelistet.weiter

Matthias Stoll, Hannover
CONTRA – TAF empfohlen TDF als Alternative diskriminiert!

Eine aktuelle britische Metaanalyse wertete alle 11 geeigneten, randomisierten klinischen Endpunktstudien aus, welche die Wirksamkeit und Sicherheit von TAF versus TDF in der Behandlung von HIV und/oder Hepatitis B untersuchten. weiter

FORTBILDUNG

Matthias Graw, München
Infektiöse Leichen und Leichenschau

Die ärztliche Leichenschau dient mehreren Zielen; neben der sicheren Todesfeststellung und der Benennung von Todesart und Todesursache sollen u.a. auch seuchenhygienische Belange berücksichtigt werden. weiter

Josef Eberle und Oliver T. Keppler, München
Infektionsgefahr für HIV durch Leichen?

Stellungnahme durch das Nationale Referenzzentrum für Retroviren (9. Mai 2018)weiter

Marcus Hentrich, München
Hodentumoren mit und ohne HIV

Im Vergleich zu HIV-Negativen treten Hodentumoren bei HIV-Patienten häufiger auf und die Prognose war zumindest vor Einführung der cART deutlich schlechter. Neuere Daten zum Erfolg der Behandlung von Hodentumoren bei HIV-Patienten gibt es kaum. Deshalb ist die laufende deutsche Registerstudie so wichtig.weiter

MITTELUNGEN

RKI
Große Unterschiede bei HIV- und HCV-Behandlung sowie Opioid-Substitutions- Therapie unter Gefangenen in Deutschland

Erstmals gibt es eine Studie, die aus Sekundärdaten die Arzneimittelversorgung von Inhaftierten mit einer HIV-, HCV-Infektion oder Opioidabhängigkeit in Justizvollzugsanstalten (JVAen) in verschiedenen Bundesländern beschreibt und bewertet. weiter

DAH: Inside Substitution
Das Leben substituierter Frauen und Männer

Ein Video, das sowohl Opiatkonsument_innen als auch junge Ärzt_innen anspricht, um beide Gruppen für die wohl erfolgreichste Form der Behandlung einer Opiatabhängigkeit zu interessieren. Kann das gelingen? Das war die Ausgangsfrage, der sich der JES Bundesverband, unterstützt durch Dirk Schäffer von der Deutschen AIDS-Hilfe, stellte.weiter

DAH: Neustart
Safer Sex gibt’s jetzt dreifach

Safer Sex 3.0: Beim Schutz vor HIV haben schwule Männer die Wahl zwischen Kondom, Schutz durch Therapie und PrEP. Auf mehr Komplexität reagiert das neue iwwit.de mit Übersichtlichkeit und klaren Botschaften.weiter

DAS: „wir Können Alle Positiv Zusammen Leben“
Conchita macht sich stark für HOPE

„Ich möchte dafür sensibilisieren, wie wichtig ein Miteinander ohne Vorurteile und Ausgrenzung ist. Wir können alle positiv zusammen leben“ mit diesen Worten begrüßt Conchita den Besucher auf der Internetseite „Musik Bewegt“. weiter

DAIG: Erste Deutsch-Österreichische PrEP-Leitlinie
HIV-Medizin – Es bleibt spannend

Nach der Verabschiedung der aktualisierten ART-Leitlinie im März 2018 hat sich am 24. Mai die DAIG-Leitliniengruppe „HIV- Präexpositionsprophylaxe (PrEP)“ in Hannover getroffen. weiter

SPEZIAL

Leitlinien-aktualisierung und Neue Daten
DRV/c/FTC/TAF für eine individualisierte HIV-Therapie

Mit den modernen antiretroviralen Medikamenten ist heute eine individualisierte HIV Therapie möglich, die – neben Viruslast und CD4-Zellzahl – den Patienten und seine individuellen Bedürfnisse berücksichtigtweiter

Hepatitis C – Genotyp 1-6
Erste Real-Life-Daten zu Glecaprevir/Pibrentasvir

Ergebnisse des Deutschen Hepatitis C-Registers (DHC-R) zeigen, dass Glecaprevir/Pibrentasvir (G/P; Maviret®) auch im Behandlungsalltag hohe Heilungsraten* erzielt: 100% der therapienaiven chronischen Hepatitis-C-Patienten ohne Zirrhose erreichten unabhängig ...weiter

Antiretrovirale Therapie: Zwei Statt Drei Substanzen
Erstes 2DR mit Dolutegravir/Rilpivirin

Heutzutage gibt es wirksamere und besser verträgliche antiretrovirale Medikamente mit einer hohen Resistenzbarriere als noch vor einigen Jahren – z.B. den Integraseinhibitor Dolutegravir.1weiter

MELDUNGEN

Meldungen

Preisrutsch bei Hepatitis-Therapie » Juluca – erste 2DR-Regime » Shingrix® – Impfstoff gegen Herpes Zoster  » Maviret® – Neue Fachinfo  » Neue Leitung HCV-Unit » Dolutegravir – Cave Schwangerschaft weiter

Nachrichten

  • Hepatitis A in Marokko

    16. Juli 2018: Im letzten halben Jahr wurden vermehrt HAV-Infektionen bei Reisenden beobachtet.weiter

  • Humane Papillomviren

    16. Juli 2018: Das Robert Koch-Institut hat einen Ratgeber zu HPV herausgegeben.weiter

  • Finasterid

    10. Juli 2018: Rote Hand Brief zu möglichen Nebenwirkungenweiter

  • Kaposi-Sarkom

    03. Juli 2018: Vergleich von Chemotherapie-Optionenweiter

  • PrEP

    03. Juli 2018: Die ersten deutschen Leitlinien sind erschienen.weiter

  • Galenus-Preis 2018

    02. Juli 2018: Maviret® mit im Wettbewerbweiter

  • Preis der Deutschen Leberstiftung

    02. Juli 2018: Auch dieses Jahr zeichnete die Deutsche Leberstiftung wieder eine wegweisende hepatologische Publikation aus.weiter

  • Rote Hand Brief

    01. Juli 2018: Darunavir/Cobicistat in der Spätschwangerschaftweiter

  • ViiV – Positive Perspectives Studie

    30. Juni 2018: Ein Einblick in das Leben von Menschen mit HIVweiter

  • AbbVie - Erstattungsbetrag für Maviret® vereinbart

    30. Juni 2018: Ab dem 1. Juli kostet eine 8-Wochen-Therapie Maviret® (Glecaprevir/Pibrentasvir) € 29.990.weiter

  • HPV-Impfung für Jungen

    28. Juni 2018: Die ständige Impfkommission empfiehlt, Jungen zwischen 9 und 14 Jahren gegen HPV zu impfen.weiter

  • Hepatitis C

    27. Juni 2018: Neuer Preis für Epclusa® und Harvoni®. weiter

  • Neuer Antikörper gegen HIV

    27. Juni 2018: Der gentechnisch hergestellte Tandem-Antikörper ist zur Prävention und Therapie geeignet.weiter

  • Resistente Tuberkulose

    26. Juni 2018: Als erstes Land weltweit hat Südafrika das Medikament Bedaquilin in nationale Behandlungsrichtlinien aufgenommen.weiter

  • Biktarvy® zugelassen

    25. Juni 2018: Das STR Bictegravir/Tenofoviralafenamid/Emtricitabin wurde jetzt auch in Europa zugelassen.weiter

  • Hepatitis C

    21. Juni 2018: Neuer Preis für Maviret®: 8 Wochen 29.990 weiter

  • HIV-Heimtest wird zugelassen

    20. Juni 2018: Mit dem HIV-Heimtest kann sich dann jeder selbst zu Hause testen.weiter

  • Hepatitis E

    20. Juni 2018: Wegen steigender Infektionszahlen HEV-Test bei Blutspenden geplant.weiter

  • Reiseimpfberatung

    20. Juni 2018: Europäische Gesundheitsbehörde: An Masernschutz denken!weiter

  • HIV und Heilung

    20. Juni 2018: Ärgerlicher Artikel: Nichts Neues gespickt mit Vorurteilen.weiter

  • Campylobacter-Enteritis

    17. Juni 2018: RKI überarbeitet seinen Ratgeberweiter

  • Resistente Gonorrhoe

    17. Juni 2018: Drei Fälle mit hohgradiger Resistenz gegen Standardtherapieweiter

  • Nieren von Spendern mit Hepatitis C verpflanzt

    12. Juni 2018: DAA-Therapie verhinderte die Infektion der Empfänger.weiter

  • ViiV- Phase-3-Studien SWORD 1 und SWORD 2

    04. Juni 2018: Die SWORD-Studien zeigen, dass die Therapie mit Dolutegravir und Rilpivirin bei der Aufrechterhaltung der Virussuppression (HIV-1-RNA < 50 Kopien/ml) bei HIV-1-infizierten Erwachsenen gegenüber der Fortführung einer traditionellen Drei- oder Vierfachtherapie für einen Zeitraum von 48 Wochen nicht unterlegen ist.weiter

  • Janssen - Juluca® zugelassen

    04. Juni 2018: Janssen gibt die Zulassung von JULUCA ® (Dolutegravir/Rilpivirin), dem ersten Single Tablet-Regime (STR) mit zwei Wirkstoffen für die Behandlung von Infektionen mit HIV durch die Europäische Kommission bekanntweiter

  • ViiV - Juluca® zugelassen

    04. Juni 2018: ViiV Healthcare erhält die Europäische Zulassung für Juluca (Dolutegravir/Rilpivirin), das erste einmal tägliche 2-Drug Regimen in einer Tablette zur Behandlung von HIV.weiter

  • Gesprächsleitfaden unterstützt Ärzte bei Umstellung auf Generika

    04. Juni 2018: Bei der Umstellung von HIV-Patienten auf ein Generikum ist der Arzt gefragt! Mit dem neuen Gesprächsleitfaden zur Generikaumstellung liefert Hexal Ärzten ein übersichtliches Tool ...weiter

  • Erstmals gefilmt wie HIV Zelle infiziert

    01. Juni 2018: HIV durchdringt Oberflächenzellen, um Immunzellen zu erreichen.weiter

  • Hepatitis C

    01. Juni 2018: Weniger Müdigkeit und bessere Lebensqualität nach SVR.weiter

  • Safer Sex 3.0

    01. Juni 2018: Relaunch der Kampagne ICH WEISS WAS ICH TU der Deutschen AIDS-Hilfe.weiter

Weitere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.