Ausgabe 3 - September 2018

Deckblatt HIV&More 2018-September

KOMMENTARE

Editorial - 3 / 2018

WeltAidsKongress1992 » WeltAidsKongress 2018 » PrEP in Deutschland » Qualifizierte Beratung ist wichtig  weiter

KONGRESS

Weltaidskongress 2018 – 23.-27. Juli 2018, Amsterdam
Erste Daten zu 2DR Firstline

Nach 26 Jahren ist die WeltAidsKonferenz zurück in Amsterdam. Damals 1992 schrieb man Aids noch in großen Buchstaben AIDS, denn das Problem war riesengroß und ungelöst. Eine Lösung sprich Impfung und Heilung gibt es immer noch nicht, doch es gibt effektive und gut verträgliche Therapien, die immer noch weiter entwickelt werden.weiter

AKTUELL

Internationale Aids-konferenz 2018
Beschleunigung mit Vollbremsung

Dolutegravir sollte gerade weltweit Standard in der First-Line-Therapie werden. Dann gab es Fehlbildungen bei Neugeborenen. Ergebnis: Eine ethische Zwickmühle. Und die Forderung nach Selbstbestimmung.weiter

Prep – Erste Deutsche Leitlinien
Deutsch-Österreichische Leitlinien zur HIV-Präexpositionsprophylaxe

Die ersten deutschen Leitlinien zur PrEP sind erschienen. Die Empfehlungen sind übersichtlich, detailliert und gehen auch auf spezielle Situationen und Fragen ein.weiter

Pep – Leitlinien Update 2018
Deutsch-Österreichische Leitlinien zur HIV-Postexpositionsprophylaxe

Die wichtigste Änderung betrifft die empfohlenen Medikamente zur PEP.weiter

Hendrik Streeck, Essen
BRAHMS-Studie

Mit BRAHMS läuft derzeit eine der größten Studien zu sexuell übertragbaren Krankheiten unter schwulen Männern. weiter

FORTBILDUNG

Christian Hoffmann, Hamburg
Zwei versus drei
Duale Therapien im Überblick

Müssen es drei antiretrovirale Medikamente sein, oder reichen eventuell auch zwei? Diese Frage wird seit einigen Monaten verstärkt aufgeworfen – mitunter mit solch einem Eifer, als ginge es um das Überleben der Patienten. Aber tut es das wirklich? Wo liegen am Ende nur Marketing-Interessen?weiter

Armin Schafberger und Michael Tappe, Berlin
Neue Entwicklungen um den HIV-Test

Die Zahl der Menschen mit HIV, die noch nichts von ihrer Infektion wissen, ist im letzten Jahrzehnt angestiegen und lag im Jahr 2016 bei etwa 12.700. Damit sind wir in Deutschland noch weit vom UNAIDS-Ziel entfernt, bis 2030 die AIDS-Epidemie weltweit zu beenden.weiter

KASUISTIK

Problem Osteoporose

HIV&more berichtet über einen heute 56 Jahre alten, schlanken (188 cm, 80 kg, BMI 22,2 kg/m2), heterosexuellen HIV-infizierten Elektrotechniker. Der asymptomatische Patient stellte sich erstmalig 2006 im Stadium A3 mit einem CD4 Nadir von 178 Zellen pro Mikroliter und einer maximalen HI-Virämie von 107.000 Kopien/ml bei uns vor.weiter

Kommentare

Vorsicht bei PPI und Calcium - Dr. Sebastian Noe, München
Multimodaler Ansatz - Dr. med. Stefan Scholten weiter

MITTEILUNGEN

Deutsche AIDS-Stiftung
Neu durchstarten

braucht viel Mut – vor allem wenn sich das ganze Leben ändern soll. Mut hat Thomas Schmidt* (53 Jahre) und bereits seit Anfang der 1980er Jahre HIV-positiv. Er ist einer von über 2.000 Menschen, denen die Deutsche AIDS-Stiftung jährlich durch die finanzielle Unterstützung im Einzelfall hilft. weiter

Neues Bei der PrEP
Was plant Gesundheitsminister Spahn?

Das Gesundheitsministerium will schnellere Termine und bessere Versorgung. Das neue Terminservice- und Versorgungsgesetz wird auch die PrEP in Gesetzesform gießen. weiter

DAIG Verabschiedet Prep-Leitlinie
Wichtiger Meilenstein für die HIV-Prävention

Auf ihrer Mitgliederversammlung im Rahmen des KIT hat die Deutsche AIDS-Gesellschaft (DAIG) im Juni 2018 die erste Deutsch-Österreichische Leitlinie zur HIV-Präexpositionsprophylaxe (PrEP) verabschiedet. weiter

SPEZIAL

Darunavir/Cobicistat/FTC/TAF
Wirksame Option für Umstellung und raschen Therapiebeginn

Eine Umstellung auf das Komplettregime Darunavir/Cobicistat/FTC/TAF (DRV/c/FTC/TAF; Symtuza®) von einem anderen geboosterten Proteaseinhibitor (bPI)r-basierten Regime kann eine effektive Therapieoption seinweiter

Chemsex – Hohes Risiko auch für Hepatitis C

Sex unter dem Einfluss von synthetischen Drogen – Chemsex – geht nicht nur mit einer höheren Inzidenz von HIV, sondern auch von Hepatitis C einher.1 Die Behandlung von Hepatitis C kann Neuinfektionen und Reinfektionen verhindern. Denn Hepatitis C ist heute schnell und einfach heilbar. Kürzlich veröffentlichte Real-Life-Daten zu Glecaprevir/Pibrentasvir zeigen hohe Heilungsraten auch im Behandlungsalltag.2weiter

Erfolgreich in Initialtherapie und Umstellung
2DR mit Dolutegravir und einem RT-Inhibitor

Seit Mitte der 1990er Jahre ist die HIV-Infektion zu einer behandelbaren Erkrankung geworden. Zwar ist eine Heilung nach wie vor nicht in Sicht und eine lebenslange Medikamenten-Einnahme immer noch notwendig, die Therapie ist allerdings dank neuer Medikamenten-Klassen, neuer Substanzen, und Koformulierungen kontinuierlich einfacher geworden.weiter

MELDUNGEN

Meldungen

Ruhepause im Preiskampf » Zulassungserweiterung für PrEP » Welt-Hepatitis-Tag 2018 » Verhütungsring für ein Jahr weiter

Meldungen

  • Praxis Vielfalt

    18. Oktober 2018: Eine Initiative der Deutschen AIDS-Hilfe für eine diskriminierungsfreie Versorgung. weiter

  • Ausschreibung Deutsche Leberstiftung

    08. Oktober 2018: Ab sofort sind Bewerbung und Einreichung für den „Preis der Deutschen Leberstiftung“ möglich. weiter

  • HIV-Heimtest

    Jeder kann einen HIV-Selbsttest kaufen und zu Hause durchführen.

    Weitere Informationen hier

  • 1 Jahr HIV PrEP-Projekt

    07. Oktober 2018: Hexal zieht positive Bilanz weiter

  • Newletter online

    Jeden Monat akutelle Informationen rund ums Thema HIV und sexuell übertragbare Erkrankungen.

    Für Ärzt_innen, Menschen mit HIV und alle Interessierten.

    Anmeldung hier

  • Hepatitis C

    07. Oktober 2018: 8 Wochen Glecaprevir/Pibrentasvir heilen 99% der substitutierten Patienten. weiter

  • HIV trotz PrEP

    07. Oktober 2018: Auch eine FTC-Resistenz kann zur Transmission führen. weiter

  • HIV-Transmission

    03. Oktober 2018: Ungewöhnlicher Infektionsweg von Vater auf Sohn. weiter

  • HIV selbst testen

    29. September 2018: Ab heute kann man den HIV-Heimtest kaufen weiter

  • Hepatitis C

    29. September 2018: Hepatitis C mit Strategien zur Mikroelimination besiegen. weiter

  • GEMINI-1 & -2 STUDIENERGEBNISSE

    26. September 2018: In den GEMINI-STUDIEN wird erstmals in einer großen Phase-III-Zulassungsstudie bei über 1.400 erwachsenen Patienten der Einsatz des 2-Drug Regimen Dolutegravir + Lamivudin bei nicht vorbehandelten HIV-Patienten untersucht. weiter

  • Booster Ritonavir

    23. September 2018: Ab sofort ist Ritonavir 100 mg als Generikum verfügbar. weiter

  • Preissenkung Symtuza®

    20. September 2018: Kulanzregelung für Härtefälle bei Lagerwertverlust der Apotheker. weiter

  • Hepatitis C

    16. September 2018: Hersteller Gilead Sciences behält sein Patent für Sofosbuvir (Sovaldi®). weiter

  • Kaposi-Sarkom

    13. September 2018: Neuer Ansatz mit PD1-Blockern zeigt erste Erfolge. weiter

  • Iberogast®

    12. September 2018: Kontraindiziert bei Lebererkrankungen und Schwangerschaft. weiter

  • HIV-Typ und bnABs

    12. September 2018: Breit neutralisierende Antikörper (broadly neutralizing Antibodies, bnABs) gelten als mögliche Geheimwaffe gegen HIV. weiter

  • PrEP für Frauen

    11. September 2018: Der neue „HIVreport“ der Deutschen Aidshilfe ist online – „PrEP für Frauen“ ist das Thema. weiter

  • HIV-Heimtest überall erhältlich?

    08. September 2018: Der HIV-Test soll nicht Apotheken-pflichtig sein. weiter

  • Grippeimpfstoff 2018/19

    08. September 2018: Das Paul-Ehrlich-Institut hat die ersten Grippeimpfstoffdosen für die Saison 2018/2019 freigegeben. weiter

  • Patientenumstellung auf Generika

    02. September 2018: Den Patienten schon vor dem Schritt ins Behandlungszimmer auf eine Generikaumstellung vorbereiten? weiter

  • Doravirin in den USA

    31. August 2018: Die FDA hat Doravirin (Pifeltro®) und die Fixkombination Doravirin/TDF/3TC (Delstrigo®) zugelassen. weiter

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.