Deckblatt HIV&More 2021-September

Ausgabe 3 - September 2021

KOMMENTARE

Editorial - 3 / 2021

Die Zukunft Gehört Long Acting » Covid-19 Kakophonie » HIV und Dialyse, Art und Gewicht  » weiter

KONGRESS

International Liver Congress™ 2021, 23-26 Juni 2021
Update Leber

Die Jahrestagung der EASL fand virtuell statt, zentrale Themen waren Hepatitis B und D und NASH. Hier sind zahlreiche vielversprechende Medikamente in der Entwicklung. Auf dem Kongress wurde auch eine neue Leitlinie vorgestellt, diesmal zur nicht-invasiven Diagnostik der Leberfibrose. weiter

11th IAS Conference On HIV Science 18-21 July 2021
IAS – Viel Fortbildung und ein paar wissenschaftliche Highlights

Der „wissenschaftlich einflussreichste HIV-Kongress“ (Wording der IAS) fand mit Ausnahme des kleinen hybriden German Hub in Berlin virtuell statt. Möglicherweise dem Format geschuldet gab es viele gute Übersichtsvorträge und nur wenige wegweisende neue Studien.weiter

Quo Vadis IAS?
Vom schweren Weg in eine neue Normalität

Die jährlichen Konferenzen der International Aids Society (IAS) haben ihren eigenen, zweijährigen Rhythmus. In einem Jahr als pompöse „Welt-Aids-Konferenz“ mit viel Gehüpfe, Trommeln, Demos und Mediengetöse, dann wieder als etwas leisere und schlichte „IAS-Konferenz“. weiter

FORTBILDUNG

Christian Hoffmann, Hamburg
Long Acting 2.0 – Islatravir und Lenacapavir

Seit Mai gibt es Long Acting mit Cabotegravir und Rilpivirin, die erste antiretrovirale Therapie als Depotinjektion. Eine Innovation, die von vielen sehr begrüßt wird (siehe Kasten) und die HIV-Therapie-Landschaft sehr bereichert. Doch schon stehen weitere Substanzen mit noch längerem Wirkpotential in den Startlöchern.weiter

Ansgar Rieke, Koblenz
HIV und Niere – Teil 2

Bei Niereninsuffizienz muss ggf. die Dosis von Medikamenten angepasst werden. Zur ART stehen mehrere Substanzen und auch STR zur Verfügung, von denen einige sogar bei Dialyse zugelassen sind nach Nutzen-Risiko-Abwägung. Darüber hinaus sollte man angesichts der hohen Komorbidität dieser Population insbesondere auch auf die Dosisanpassung der Begleitmedikation und auf Wechselwirkungen achten. weiter

AKTUELL

ART und Gewicht

Mehrere kontrollierte Studien haben gezeigt, dass es unter einer ART zur Gewichtszunahme kommen kann. Unter welchen Substanzen kommt es zur Zunahme? Und wer ist besonders gefährdet? Bereits 2019 erschien eine retrospektive Analyse von acht Studien an Therapie-naiven zu diesem Thema. Nun ist eine Analyse von 12 von Gilead Sciences gesponsorten Switch-Studien erschienen. weiter

Kommentar Prof. Jürgen Rockstroh, Bonn
Studiendaten kritisch analysieren

In der Tat wird spätestens seit Veröffentlichung der Daten aus der ADVANCE-Studie über Gewichtszunahme unter antiviraler Therapie kontrovers diskutiert.1 In der ADVANCE Studie zeigte sich eine mittlere Gewichtszunahme von 12,3 kg unter TAF/FTC + Dolutegravir bei afrikanischen Frauen nach 144 Wochen und war damit signifikant höher wie die mittlere Gewichtszunahme von 7,4 kg unter TDF/FTC + Dolutegravir oder 5,5 kg unter TDF/FTC + Efavirenz.weiter

Bayerische Kassenärztliche Vereinigung analysiert Interaktionen

Die Verordnungszahlen im HIV-Bereich werden derzeit von den kassenärztlichen Vereinigungen unter die Lupe genommen.weiter

Kommentar Prof. Dr. Hartwig Klinker, Würzburg
Richtig gemacht: Interaktionen werden beachtet!

Auch 25 Jahre nach ihrer Einführung sind HIV-Proteaseinhibitoren (PI) noch durchaus häufig Bestandteil der antiretroviralen Therapie (ART). Die Übersicht von K. Behnke beschreibt den Einsatz von PI allein in Bayern bei 1.768 PatientInnen, was einem Anteil von 13 Prozent aller hier antiretroviral Behandelten entspricht.weiter

FORTBILDUNG – LEITLINIEN

Leitlinien Hepatitis B

Die DGVS hat die Leitlinie zur Hepatitis B aktualisiert. Die Gesellschaft ist dabei im Wesentlichen den Empfehlungen der europäischen Lebergesellschaft gefolgt, die 2017 publiziert wurden. weiter

MITTEILUNGEN

Naloxon verschreiben heißt Leben retten

Ein Bundesmodellprojekt soll die Verbreitung des Notfallmedikaments fördern. Ärzt*innen spielen eine Schlüsselrolle.weiter

DÖAK 2023: Vorbereitungen haben begonnen

Eine der Hauptaufgaben der Deutschen AIDS-Gesellschaft (DAIG e.V.) ist die gemeinsame Ausrichtung des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses (DÖAK) mit der Österreichischen AIDS-Gesellschaft (ÖAG). Pandemiebedingt musste der 10. DÖAK im März 2021 virtuell ausgerichtet werden. weiter

Der KIT 2021 – ein virtueller Kongress mit vielen Begegnungen

Statt im Juni 2020 als Präsenzveranstaltung fand der 15. Kongress für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin im Juni 2021 statt – als rein virtueller Kongress mit vielen spannenden Themen und Diskussionen. Die Erfahrungen des neuartigen Formats werden sich bei den zukünftigen KIT positiv auswirken.weiter

SPEZIAL

Multiresistente Hiv-1-infektion
Virologische Suppression mit Ibalizumab

Neue Substanzen sind heutzutage auch für HIV-Patienten in fortgeschrittenen Salvage-Situationen verfügbar: Mit dem monoklonalen Antikörper Ibalizumab (Trogarzo®) in Kombination mit anderen antiretroviralen Medikamenten hat ein Großteil der multiresistenten Patienten die Chance auf eine Virussuppression.weiter

11. Ias Conference On Hiv Science 2021
SALSA, TANGO, GEMINI & STAT: Dovato überzeugt

Im Rahmen des IAS 2021 wurde eine Vielzahl neuer Daten zu Dovato*, der festen Kombination von Dolutegravir (DTG) und Lamivudin (3TC), vorgestellt. Neben 3-Jahres-Langzeitdaten aus den bekannten Zulassungsstudien GEMINI und TANGO standen die 48-Wochen-Daten aus SALSA und STAT im Mittelpunkt.weiter

Doravirin – eine gute Therapieoption

Der NNRTI* Doravirin ist seit 2,5 Jahren für die HIV-Therapie zugelassen – als Fixdosiskombination Doravirin/Lamivudin/Tenofovirdisoproxilfumarat (Delstrigo®) und als Einzeltablette (Pifeltro®) in Kombination mit weiteren antiretroviralen Medikamenten.weiter

STREIFLICHT

COVID-19: Nicht das Ende der Kakophonie

Wir befinden uns im August des Jahres 2031: Im französischen Cattenom explodiert ein Druckwasserreaktor, es kommt zur Kernschmelze. Mit einem Fall-Out wird gerechnet, weite Teile Deutschlands sind betroffen. weiter

Meldungen

  • PrEP

    20. Oktober 2021: Was ist besser TAF oder TDF? weiter

  • Fettstoffwechsel

    20. Oktober 2021: Switch von TDF auf TAF erhöht die Blutfette. weiter

  • NAFLD

    16. Oktober 2021: Neuere ART-Regime führen häufiger zur Fettleber. weiter

  • Impfstrategie

    01. Oktober 2021: Kein Abstand zwischen Corona-Impfung und anderen Totimpfstoffen notwendig weiter

  • Newletter online

    Jeden Monat akutelle Informationen rund ums Thema HIV und sexuell übertragbare Erkrankungen.

    Für Ärzt_innen, Menschen mit HIV und alle Interessierten.

    Anmeldung hier

  • Corona-Impfung

    01. Oktober 2021: Booster für Menschen mit Immundefizienz empfohlen weiter

  • HIV und Menopause

    01. Oktober 2021: Hoher Bedarf an Aufklärung über Therapieoptionen bei menopausalen Beschwerden weiter

  • Dolutegravir

    24. September 2021: Talspiegel von Dolutegravir deutlich höher mit 3TC, niedriger mit TAF weiter

  • HIV-Therapie

    20. September 2021: Ultra long acting ART – Therapie, die unter die Haut geht weiter

  • Corona-Impfung

    18. September 2021: Die Impfungen gegen Influenza und gegen COVID-19 können gleichzeitig verabreicht werden. weiter

  • IAS 2021

    17. September 2021: GEMINI&STAT: DOVATO überzeugt weiter

  • HIV-Heilung

    13. September 2021: Neue Chance für Antikörper gegen Integrin α4β7? weiter

  • Substitution

    07. September 2021: Nur Engpass, kein Ende von Substitol® weiter

  • Deutsche Leberstiftung

    02. September 2021: Aktualisierte Auflage „Das Leber-Buch“ weiter

  • Malaria

    31. August 2021: LA-Antikörper als Prophylaxe weiter

  • Deutsche Leberstiftung

    30. August 2021: Preis für herausragende hepatologische Publikation vergeben. weiter

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.