HIV Heilung

Paris/Frankreich, 23.07 - 26.07 2017

Neunjährige über 8 Jahre in Remission

Das neunjährige HIV-positive Mädchen aus Südafrika wurde im Rahmen der CHER-Studie ab dem zweiten Lebensmonat 40 Wochen lang mit Lopinavir/r plus ZDV/3TC behandelt. Seit Absetzen der Therapie ist HIV im Blut mittlerweile 8,5 Jahre nicht nachweisbar.

Das Mädchen ist das dritte HIV-infizierte Kind, das kurz nach der Geburt behandelt wurde und bei dem nach Absetzen der HIV-Therapie das Virus im Blut jahrelang nicht nachweisbar war. Das sogenannte „Mississippi Baby“ wurde 18 Monate behandelt und war anschließend 27 Monate Virus-frei. Ein französischen Kind, das 5-7 Jahren behandelt wurde, ist mittlerweile 11 Jahre Virus-frei.

Warum gerade diese Kinder so lange HIV-frei blieben, ist unbekannt. Bei dem südafrikanischen Kind war eine schwache gag-spezifische CD4-Antwort und eine fehlende CD8-Antwort nachweisbar. Dies deutet darauf hin, dass es immer wieder noch eine sehr geringe HIV-Replikation gibt, auch wenn mit den aktuell verfügbaren Methoden kein replikations-kompetentes Virus nachgewiesen werden konnte.

Die Frage, ob die frühe Therapie bei Kindern eine Remission induzieren kann, wird derzeit in der Studie IMPAACT P1115 untersucht. Die Studie begann 2014 und es nehmen 42 Neugeborene teil. Die erste Therapieunterbrechung ist Ende 2017 geplant.


Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.