Switch auf BIC/T/TAF

Mexico City, Mexico, 21.07 2019

Wechsel auf Tripletherapie funktioniert auch bei vorbestehenden Resistenzmutationen.

Unter Dolutegravir plus F/TDF oder F/TAF supprimierte Patienten (n=565) wurden entweder weiterbehandelt bzw. auf Dolutegravir + F/TAF oder auf Biktegravir/F/TAF umgestellt. Fast 90% waren Männer, rund 70% nahmen TAF ein.

Nach 48 Wochen waren in beiden Gruppen gleich viele Patienten weiterhin supprimiert (91% vs. 93%), wobei kein Patient eine Viruslast über 50 K/ml hatte.

Alte Resistenztests lagen bei 285/565 Patienten vor und bei 391/565 Patienten wurde retrospektiv eine provirale Genotypisierung durchgeführt. Bei 24% war eine NRTI-Mutation nachweisbar, bei % eine K65R/E/N oder >3TAMs und bei 19% eine andere Mutation. Die M184I/V hatten 14% und eine INSTI-RAM wurde bei 4% gefunden. NNRTI- und PI-RAMs hatten 21% bzw 7%.

42% der Patienten mit PI-Resistenz und 35% derer mit einer NNRTI-Resistenz hatten eine M184V/I. Patienten mit einer K65R oder >TAMs bzw. anderen NRTI-Mutationen hatten auf die Tripletherapie gleichermaßen gut angesprochen. Drei Patienten im DTG+F/TAF-Arm hatten einen virologischen Rebound ohne Resistenzentwicklung.

Im Hinblick auf die Verträglichkeit gab es keine relevanten Unterschiede.

Study 380-4030


Meldungen

  • Multiresistente Gonorrhoe

    12. August 2019: Zweiter Fall von hochgradiger Azithromycin-Resistenz in Deutschland weiter

  • PrEP als Kassenleistung

    06. August 2019: Ab September 2019 übernehmen die Kassen die Kosten für die PrEP. Wer ist berechtigt? Und was wird bezahlt? weiter

  • Glecaprevir/Pibrentasvir

    06. August 2019: 8 Wochen für therapienaive Patienten mit kompensierter Zirrhose (GT 1,2,4,5 und 6) weiter

  • Newletter online

    Jeden Monat akutelle Informationen rund ums Thema HIV und sexuell übertragbare Erkrankungen.

    Für Ärzt_innen, Menschen mit HIV und alle Interessierten.

    Anmeldung hier

  • Neuer Rahmenvertrag

    06. August 2019: Apotheker müssen beim Arzt nachfragen, wenn ein billigeres Medikament nicht lieferbar ist. weiter

  • Injektionstherapie

    31. Juli 2019: Zulassungsantrag für Cabotegravir/Rilpivrin alle 4 Wochen eingereicht weiter

  • 28. Juli ist Welt-Hepatitis-Tag

    26. Juli 2019: Der diesjährige Welt-Hepatitis-Tag steht wieder unter dem Motto „Hepatitis: Findet die fehlenden Millionen!“. weiter

  • GEMINI und TANGO @IAS2019

    25. Juli 2019: 96-Wochen-Daten GEMINI und 48-Wochen-Daten-TANGO weiter

  • Impfpflicht gegen Masern

    18. Juli 2019: Die Impfpflicht für Kinder in Einrichtungen, Schüler und bestimmte Erwachsene gilt ab nächstem Jahr. weiter

  • Grippewelle in Australien

    16. Juli 2019: In mehreren südlichen Bundesstaaten wurden seit April ungewöhnlich viele Grippe-Fälle gemeldet. weiter

  • Deutsche ART-Leitlinien 2019

    12. Juli 2019: TDF wieder empfohlen, 2DR noch Alternative und mehr Optionen zur Firstline-Therapie. weiter

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.