Aids


Was ist der Unterschied zwischen HIV und AIDS?

Die Abkürzung HIV steht für Human Immunodeficiency Virus, was übersetzt menschliches Immunschwäche Virus bedeutet. Das HI-Virus schädigt das körpereigene Immunsystem, welches uns vor Krankheitserregern schützt. Eine unbehandelte HIV-Infektion kann zunächst über Jahre unerkannt und für den Betroffenen nicht spürbar bleiben. Irgendwann kann der Körper das Virus jedoch nicht mehr ausreichend unterdrücken, die Abwehrkräfte schwinden. Harmlose Krankheitserreger (Bakterien, Viren oder Pilze) führen zu schweren Erkrankungen. Diesen Zustand nennt man dann AIDS (Aquired Immunodeficiency Syndrome) – das „erworbene Immunschwäche Syndrom“.

Ich habe gehört, es gibt verschieden Stadien von HIV/Aids – was bedeutet das?

Das CDC (Center of Disease Control) hat 1993 eine Einteilung in HIV-Stadien A, B und C bzw. 1, 2 und 3 vorgenommen. A steht dabei für asymptomatische HIV-Infektion, B für HIV mit Symptomen (zum Beispiel oraler Soor, Gürtelrose über mehrere Segmente) und C für HIV mit Aids-definierenden Erkrankungen (z.B. Pneumocystis jiroveci Pneumonie, Kaposi-Sarkom, verschiedene Lymphome). Stadium 1 bedeutet CD4 – Zellen über 500/µl, Stadium 2 CD 4 200-499/µl und Stadium 3 CD 4 unter 200/µl.

Ich bin HIV-positiv. Werde ich an AIDS sterben?

Dank der großen Fortschritte in der HIV-Behandlung haben HIV-Positive mittlerweile eine fast normale Lebenserwartung, wenn die Therapie bei einem guten Immunstatus möglichst früh nach Diagnosestellung begonnen wird. Die moderne HIV-Therapie kann den Ausbruch von Aids verhindern oder zumindest verzögern. Die meisten Menschen mit HIV, die ihre Infektion in einem frühen Stadium erfahren und die Therapie zeitnah beginnen, sterben statistisch gesehen an den gleichen Erkrankungen wie die Normalbevölkerung.

Meldungen

  • Neues zu 2DR

    25. April 2019: SWORD 148-Wochen-Daten vorgestellt. weiter

  • 16. HepNet Symposium

    15. April 2019: Am 28.-29. Juni 2019 findet die die Deutsche Lebertagung – das 16. HepNet-Symposium – in Hannover statt. weiter

  • HIV-Heimtest

    Jeder kann einen HIV-Selbsttest kaufen und zu Hause durchführen.

    Weitere Informationen hier

  • Neue Preise

    11. April 2019: ViiV Healthcare senkt freiwillig Preis für Triumeq® und Juluca®. weiter

  • Newletter online

    Jeden Monat akutelle Informationen rund ums Thema HIV und sexuell übertragbare Erkrankungen.

    Für Ärzt_innen, Menschen mit HIV und alle Interessierten.

    Anmeldung hier

  • Hepatitis C

    11. April 2019: 40% der Neuinfektionen bei HIV-negativen MSM weiter

  • Fixkombination DOL/3TC

    09. April 2019: In den USA wurde Dovato® (Dolutegravir/Lamivudin) zugelassen. weiter

  • Gilead startet Programm zur Förderung der Elimination von Hepatitis C

    04. April 2019: Geeignete Organisationen werden mit bis zu 100.000 Pfund über 12 Monate unterstützt weiter

  • Heilung

    02. April 2019: Neuer Ansatz zur Verkleinerung des HIV-Reservoirs weiter

  • Rote Hand Brief

    28. März 2019: Elvitegravir/c in Spätschwangerschaft weiter

  • Heilung

    27. März 2019: Eine Zeitlang galt der Antikörper Vedolizumab als Hoffnungsträger. weiter

  • Glecaprevir/Pibrentasvir

    27. März 2019: Für Jugendliche ab 12 Jahren zugelassen weiter

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.