Darunavir (Prezista®)

Tablette 75 mg, 150 mg, 400 mg, 600 mg und 800 mg

Indikation

Zugelassen in Kombination mit Ritonavir zur Behandlung von therapienaiven sowie vorbehandelten Erwachsenen sowie von Kindern und Jugendlichen ab 6 Jahren.

Dosierung

Therapienaive oder Proteasehemmer-naive  Patienten 1 x 800 mg (1 x 2 Tabletten á 400 mg oder 1x1 Tablette 800 mg) zusammen mit Ritonavir 1 x 100 mg. Die Größe der Tablette mit 800 mg ist kaum größer als die Tablette mit 400 mg.  

Vorbehandelte Patienten 2 x 600 mg (2 x 1 Tablette á 600 mg) zusammen mit Ritonavir 2 x 100 mg. 

Prezista Tabletten im Vergleich

Wirksamkeit

Gute Wirksamkeit bei intensiv vorbehandelten Patienten mit Therapieversagen (POWER-Studien I und II). Bei vorbehandelten Patienten mit Proteasemutationen besser wirksam als Lopinavir/Ritonavir (TITAN-Studie). Bei therapienaiven Patienten einmal täglich gegeben ähnlich wirksam wie Lopinavir/Ritonavir (ARTEMIS-Studie).

Pharmakokinetik

Wird über das Leberenzym-System CYP 3A4** abgebaut, deshalb gibt es zahlreiche Interaktionen. Keine Dosisanpassung erforderlich bei milder Einschränkung der Nieren- oder Leberfunktion. Kontraindikation der gleichzeitigen Anwendung mit Rifampicin sowie Johanniskraut und Lopinavir/Ritonavir (Abfall der Darunavir-Spiegel).

Nebenwirkungen

Weniger Durchfall als unter Lopinavir/Ritonavir. Lipiderhöhungen, Exanthem, Übelkeit. Darunavir enthält einen Sulfonamidanteil. Vorsicht bei Patienten mit Sulfonamidallergie.

Bewertung/Einordnung/Nutzen

Proteasehemmer mit sehr guter antiviraler Wirksamkeit und guter Verträglichkeit.

Die hier genannten Informationen wurden gewissenhaft erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben kann trotz aller Bemühungen NICHT übernommen werden!



Meldungen

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.