Hepatitis A Ausbruch in Berlin
Impflücken bei MSM

Robert Koch Institute LogoHepatitis A-Ausbrüche bei Männern, die Sex mit Männern (MSM) haben, wurden in der Vergangenheit wiederholt berichtet. In Berlin ereignet sich aktuell ein großer Hepatitis A-Ausbruch, der vorwiegend MSM betrifft. Seit Mitte November 2016 – Mitte April sind >100 Hepatitis A-Erkrankungen an das Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt worden. Zu 88% sind Männer im Alter zwischen 20-60 Jahren (medianes Alter: 31 Jahre) betroffen, darunter überwiegend MSM.

Das RKI, die Berliner Gesundheitsämter und das Landesamt für Gesundheit und Soziales untersuchen in Kooperation mit Ärzten des Arbeitskreises AIDS niedergelassener Ärzte Berlin e.V. diesen Ausbruch, um gezielt Maßnahmen zur Intervention abzuleiten und ihn zu kontrollieren.

Die Hepatitis A kann als fäkal-orale Schmierinfektion z.B. beim Analsex übertragen werden. Die Verwendung von Kondomen kann die Übertragung nicht verhindern, da hierbei ein Infektionsrisiko durch Kontakt zu Fäkalspuren bestehen bleibt. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt daher die Hepatitis A-Impfung für Personen mit einem Sexualverhalten mit hoher Infektionsgefährdung. Die bisherigen Ergebnisse der Untersuchung deuten an, dass die empfohlene Hepatitis A-Impfung bei MSM nicht ausreichend umgesetzt wird und weiterhin beachtliche Impflücken bestehen. Daher bitten wir die behandelnden Ärzte, bei MSM den Impf- bzw. Immunstatus zu überprüfen und ggf. zu impfen. Eine Impfung ist auch bei einer HIV-Infektion unbedenklich und wirksam.

Schnell Impflücke schließen

Um einen schnellen Impfschutz zu erreichen, wird empfohlen, einen monovalenten Hepatitis A-Impfstoff (Vaqta®50, Havrix®1440) zu verwenden. Mit einer Impfung sind Geimpfte bereits 2-4 Wochen nach der Impfung geschützt. Für einen Langzeitschutz, sollte eine 2. Dosis 6-18 Monate nach der 1. Dosis erfolgen. Für Kontaktpersonen von Erkrankten (z.B. Haushaltskontakte, Sexualpartner) wird eine postexpositionelle Impfung mit monovalentem Impfstoff bis 2 Wochen nach Kontakt empfohlen.

Auch weltweit ein Problem

Gegenwärtig wird weltweit über Hepatitis A-Ausbrüche in der MSM Population berichtet. Durch die hohe Mobilität und das sexuelle Risikoverhalten in dieser Gruppe besteht die Gefahr einer fortgesetzten Infektionsausbreitung. Aus England, den Niederlanden, Spanien und Portugal wird über ähnliche Häufungen berichtet. Innerhalb Deutschlands beschränkt sich der Hepatitis A-Ausbruch vornehmlich auf Berlin, jedoch wurden vereinzelt auch aus anderen Großstädten Hepatitis A-Fälle unter MSM berichtet.

Weitere Informationen

www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_HepatitisA.html

www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2017/02/Art_02.html

www.eurosurveillance.org/ViewArticle.aspx?ArticleId=22709

Ansprechpartner

Ruth Zimmermann

Robert Koch Institut,
Abteilung für Infektionsepidemiologie

E-Mail: ZimmermannR@rki.de



Ausgabe 2 - 2017Back

Meldungen

  • Neuere ART-Regime führen häufiger zur Fettleber.

    16. Oktober 2021: Insbesondere eine ART mit einem Integrasehemmer und TAF führte nicht nur häufiger zur Nicht-Alkoholischen Fettleber (NAFLD), sondern auch zu einer rascheren Progression der Erkrankung zur Fettleber-Hepatitis (NASH). weiter

  • Impfstrategie

    01. Oktober 2021: Kein Abstand zwischen Corona-Impfung und anderen Totimpfstoffen notwendig weiter

  • Corona-Impfung

    01. Oktober 2021: Booster für Menschen mit Immundefizienz empfohlen weiter

  • HIV und Menopause

    01. Oktober 2021: Hoher Bedarf an Aufklärung über Therapieoptionen bei menopausalen Beschwerden weiter

  • Newletter online

    Jeden Monat akutelle Informationen rund ums Thema HIV und sexuell übertragbare Erkrankungen.

    Für Ärzt_innen, Menschen mit HIV und alle Interessierten.

    Anmeldung hier

  • Dolutegravir

    24. September 2021: Talspiegel von Dolutegravir deutlich höher mit 3TC, niedriger mit TAF weiter

  • HIV-Therapie

    20. September 2021: Ultra long acting ART – Therapie, die unter die Haut geht weiter

  • Corona-Impfung

    18. September 2021: Die Impfungen gegen Influenza und gegen COVID-19 können gleichzeitig verabreicht werden. weiter

  • IAS 2021

    17. September 2021: GEMINI&STAT: DOVATO überzeugt weiter

  • HIV-Heilung

    13. September 2021: Neue Chance für Antikörper gegen Integrin α4β7? weiter

  • Substitution

    07. September 2021: Nur Engpass, kein Ende von Substitol® weiter

  • Deutsche Leberstiftung

    02. September 2021: Aktualisierte Auflage „Das Leber-Buch“ weiter

  • Malaria

    31. August 2021: LA-Antikörper als Prophylaxe weiter

  • Deutsche Leberstiftung

    30. August 2021: Preis für herausragende hepatologische Publikation vergeben. weiter

  • HIV-Impfung

    26. August 2021: Studie mit mRNA-Impfstoff von Moderna beginnt weiter

  • HIV-Impfung

    26. August 2021: Studie mit europäischer Vakzine HIVconsvX genehmigt weiter

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.