Deutsche Aids-hilfe
Abschied Von Bernd Aretz

Auch das Ende seines Lebens hat Bernd Aretz selbstbestimmt gestaltet. „Ich habe den Weg vorgezeichnet mit einem Palliativrezept: Morphium statt Antibiotika“, erzählte er, einen Monat bevor er am 23. Oktober in Offenbach starb.

 --
© Lars Thomas

Nach mehreren schweren Erkrankungen in den letzten Jahren wollte er keine lebensverlängernden Maßnahmen mehr, die ihn und seine Angehörigen nur gequält hätten. Mit seinem nahenden Tod war Bernd Aretz ganz im Reinen. Er sah ihn als Entlastung und hatte keine Angst. Er hatte 70 Jahre intensive Jahre hinter sich, und das genügte ihm voll und ganz. Es ging ihm gut am Schluss.

Sein Leben hat Bernd Aretz eingesetzt für sich selbst und andere. Der Jurist war auch politisch ein Anwalt schwuler Männer und HIV-Positiver wie vieler anderer diskriminierter oder benachteiligter Menschen. Als Redner, Autor und Aktivist stieg er in den Ring für Selbstbestimmung und die Lust. Engstirnigkeit und Borniertheit waren ihm ein Graus. Er antwortete unerbittlich, scharfsinnig und geistreich. Diplomatisch eher selten, aber durchaus mit Humor.

Infiziert wahrscheinlich schon Ende der 70er Jahre, war Bernd Aretz einer der dienstältesten Aids-Aktivisten in Deutschland. Schon in den 80ern saß er in Fernsehtalkshows. Mit seinen Büchern „Annäherungen“ (1995) und „Notate. Aus dem Leben eines HIV-infizierten schwulen Mannes“ (1997) war er auch ein literarischer Chronist des Lebens mit HIV und Aids. Die Deutsche AIDS-Stiftung verlieh ihm 2017 für sein publizistisches Lebenswert einen Sonderpreis ihres Medienpreises.

Auf Ämter legte Bernd Aretz es nicht an, füllte aufgrund seiner Fähigkeiten aber doch so einige aus. Unter anderem war er im Vorstand der Aidshilfen in Frankfurt und Offenbach sowie der Deutschen AIDS-Hilfe und Mitglied im Nationalen AIDS-Beirat.

Auch innerhalb der Aidshilfe legte er seinen Finger immer wieder in Wunden. Er brachte es damit zur Ehrenmitgliedschaft der Deutschen AIDS-Hilfe, verbunden mit dem Auftrag an ihn, auch in Zukunft nicht zu schweigen.

Nun wird seine Stimme fehlen. Vergessen werden wir sie gewiss nicht.
Es gilt, was wir einmal auf einer Genesungskarte für ihn formuliert haben: Legenden sind unsterblich.

Holger Wicht




Ausgabe 4 - 2018Back

Meldungen

  • Wie zuverlässig ist der HIV-Heimtest?

    16. Januar 2019: Selbst gute Heimtests können falsch positiv sein. Wie wahrscheinlich ist ein falsches Ergebnis? weiter

  • NNRTI-Doravirin

    15. Januar 2019: Delstrigo® und Pifeltro® jetzt lieferbar. weiter

  • HIV-Heimtest

    Jeder kann einen HIV-Selbsttest kaufen und zu Hause durchführen.

    Weitere Informationen hier

  • Neue Preise

    15. Januar 2019: Gilead und GKV-Spitzenverband einigen sich auf neue Preise. weiter

  • Newletter online

    Jeden Monat akutelle Informationen rund ums Thema HIV und sexuell übertragbare Erkrankungen.

    Für Ärzt_innen, Menschen mit HIV und alle Interessierten.

    Anmeldung hier

  • Ausschreibung DAIG-Nachwuchsforscherpreise 2019

    29. Dezember 2018: Der Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 5. April 2019. weiter

  • Ausschreibung Deutscher AIDS-Preis 2019

    29. Dezember 2018: Der Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 5. April 2019. weiter

  • Überarbeitete PEP-Leitlinie

    28. Dezember 2018: Die überarbeitete Deutsch-Österreichische Leitlinie zur HIV-Postexpositionsprophylaxe (PEP) ist online. weiter

  • STIKO: Impfung gegen Gürtelrose

    28. Dezember 2018: Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt für alle Personen ab 60 Jahre die Gürtelrose-Schutzimpfung als Standardimpfung. weiter

  • Der geheilte Affe

    12. Dezember 2018: Erste funktionelle Heilung durch Impf-induzierte Antikörper. weiter

  • Schweizer Empfehlung MTCT

    11. Dezember 2018: Die Eidgenössische Kommission veröffentlichte eine sehr moderne Empfehlung zur Verhinderung der HIV-Übertragung von der Mutter auf das Kind (MTCT). weiter

  • Kondome umsonst

    09. Dezember 2018: Ab heute gibt es in Frankreich Kondome auf Rezept. weiter

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.