Angekündigter Wechsel an der Spitze der DAIG
 -- Ende einer Amtszeit: Jürgen Rockstroh verlässt den DAIG-Vorstand

 --
Vorstand der DAIG-Sektion Universal Access: F. Alberth, F. Neuhann & J. van Lunzen

 --
Begutachtung des DAIG-Kontostandes: J. Rockstroh & S. Esser

Wie er bereits bei seiner Neuwahl zum Präsidenten der Deutschen AIDS-Gesellschaft (DAIG) vor vier Jahren angekündigt hatte, tritt Jürgen Rockstroh bei der Mitgliederversammlung auf dem DÖAK 2011 nicht mehr als Kandidat für den DAIG-Vorstand an. Anlass genug, auf die vier Jahre Vorstandsarbeit seiner Amtszeit zurückzublicken.

Die DAIG ist in den letzten vier Jahren „gewachsen“: Sowohl die Anzahl der DAIG-Mitglieder hat zugenommen, als auch die Zahl der aktiven Sektionen. Zu den seit vielen Jahren bestehenden Gruppen All around Woman Special (AAWS), der Klinischen Arbeitsgemeinschaft AIDS Deutschland (KAAD) und der Sektion Psychologie und Sozialwissenschaften sind die Sektionen Dermatologie, Pharmakologie und Universal Access hinzugekommen. Auch die traditionsreiche Pädiatrische Arbeitsgemeinschaft AIDS (PAAD) ist seit 2009 eine Sektion der DAIG. Durch die Arbeit ihrer zahlreichen Sektionen bildet die DAIG heute ein breites Themenspektrum auf dem Gebiet der HIV-Medizin ab.

Eine originäre Aufgabe der DAIG ist die Erstellung und kontinuierliche Aktualisierung der Leitlinien zur Diagnostik und Therapie der HIV-Infektion. Die Prozesse zur Erstellung und Revision wurden in Abstimmung mit der Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) neu strukturiert und erstmals verbindlich für alle DAIG-Leitlinien standardisiert. Transparente Abstimmungsprozesse tragen zur Qualitätssicherung bei und ermöglichen jedem DAIG-Mitglied eine aktive Mitarbeit an den Leilinien.


 --

 --
Momentaufnahmen: Der DAIG-Vorstand während und nach der Arbeit

 --
Die DAIG unterwegs: Indischer HIV-Kongress in Mumbai

 --
HIV-Kontrovers in Essen

 --
Die DAIG bei der Arbeit: Abstimmung von Leitlinien


Verleihung des DAIG-Preises 2009 an Hendrik Streeck

 --

 --
Der neue DAIG-Stand im Einsatz: C.Königs, A. Haberl, N. Bentrup & H.-J. Stellbrink

 --
Eingespieltes Team: Jürgen Rockstroh & Nicole Bentrup

 --
Wien, Juli 2010: Unterzeichnung der Erklärung zur Community-Beteiligung am DÖAK durch W. Holz; C. Schatz; A. Haberl; J. Rockstroh & H. Garcia Solarte-Konrad

 --

Ende einer Dienstfahrt: Jürgen Rockstroh verlässt den DAIG-Vorstand

Quelle:Annette Haberl

Ein besonderes Anliegen der DAIG ist die Forschungsförderung im Bereich der HIV-Medizin. Auch auf dem DÖAK in Hannover wird die DAIG wieder herausragende Wissenschaftler auszeichnen. Neben dem DAIG-Forschungspreis werden zwei Nachwuchsforscherpreise verliehen. Damit unterstützt die Fachgesellschaft ausgewählte Forschungsprojekte junger WissenschaftlerInnen in Deutschland.

Die öffentliche Kommunikation HIV-relevanter Themen ist eine wesentliche Aufgabe der DAIG. So hat die DAIG beispielsweise eine vielbeachtete Stellungnahme zum EKAF-Statement über die Infektiosität antiretroviral behandelter HIV-Patienten herausgegeben. Auch Themen wie die zahnmedizinische Betreuung HIV-positiver Menschen oder der aktuelle Umgang mit der neuen Influenza wurden bearbeitet und können auf der Homepage der DAIG abgerufen werden. Besonders erfreulich ist die gemeinsame Stellungnahme von DAIG und DAGNÄ zu wichtigen Themen und Einschätzungen.

Die Kommunikation innerhalb der DAIG konnte in den letzten vier Jahren verbessert werden. Mitgliederbefragungen, Newsletter, Rundmails und -briefe, die Homepage und natürlich die Geschäftsstelle in Bonn standen allen Interessierten in der Zeit zwischen den Mitgliederversammlungen ebenso zur Verfügung wie der persönliche Kontakt zu den Vorstandsmitgliedern.

Nach dem Rückzug der Communities aus dem SÖDAK 2009 hat die DAIG umgehend einen intensiven Dialog auf den Weg gebracht, dessen Ergebnis die im Juli 2010 unterzeichnete Erklärung zur zukünftigen Beteiligung der Communities am Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongress ist. Der Kongress in Hannover wird zeigen, wie die gemeinsam beschlossenen Vereinbarungen in der Praxis umgesetzt werden.

Die Deutsche AIDS-Gesellschaft präsentiert sich heute vielfältiger und lebendiger denn je. Mitglieder und Vorstand werden auch zukünftig gemeinsam das Profil der DAIG prägen. Jürgen Rockstroh hat darin auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck hinterlassen.



Ausgabe 2 - 2011Back

Meldungen

  • PrEP

    20. Oktober 2021: Was ist besser TAF oder TDF? weiter

  • Fettstoffwechsel

    20. Oktober 2021: Switch von TDF auf TAF erhöht die Blutfette. weiter

  • NAFLD

    16. Oktober 2021: Neuere ART-Regime führen häufiger zur Fettleber. weiter

  • Impfstrategie

    01. Oktober 2021: Kein Abstand zwischen Corona-Impfung und anderen Totimpfstoffen notwendig weiter

  • Newletter online

    Jeden Monat akutelle Informationen rund ums Thema HIV und sexuell übertragbare Erkrankungen.

    Für Ärzt_innen, Menschen mit HIV und alle Interessierten.

    Anmeldung hier

  • Corona-Impfung

    01. Oktober 2021: Booster für Menschen mit Immundefizienz empfohlen weiter

  • HIV und Menopause

    01. Oktober 2021: Hoher Bedarf an Aufklärung über Therapieoptionen bei menopausalen Beschwerden weiter

  • Dolutegravir

    24. September 2021: Talspiegel von Dolutegravir deutlich höher mit 3TC, niedriger mit TAF weiter

  • HIV-Therapie

    20. September 2021: Ultra long acting ART – Therapie, die unter die Haut geht weiter

  • Corona-Impfung

    18. September 2021: Die Impfungen gegen Influenza und gegen COVID-19 können gleichzeitig verabreicht werden. weiter

  • IAS 2021

    17. September 2021: GEMINI&STAT: DOVATO überzeugt weiter

  • HIV-Heilung

    13. September 2021: Neue Chance für Antikörper gegen Integrin α4β7? weiter

  • Substitution

    07. September 2021: Nur Engpass, kein Ende von Substitol® weiter

  • Deutsche Leberstiftung

    02. September 2021: Aktualisierte Auflage „Das Leber-Buch“ weiter

  • Malaria

    31. August 2021: LA-Antikörper als Prophylaxe weiter

  • Deutsche Leberstiftung

    30. August 2021: Preis für herausragende hepatologische Publikation vergeben. weiter

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.