Corona und Lebererkrankung

04. April 2020

Prof. ZeuzemProf. Stefan Zeuzem,
Medizinische Klinik 1,
Universitätsklinikum Frankfurt


Was bedeutet eine Corona-Infektion für Menschen mit chronischer Hepatitis?

 Kurz gesagt, nach allem was wir heute wissen, stellt die chronische Infektion mit dem Hepatitis-B- oder C-Virus per se keinen Risikofaktor für einen schwereren Verlauf einer Infektion mit SARS-CoV-2 dar. Welche Rolle eine fortgeschrittene Lebererkrankung, z.B. eine Leberzirrhose, oder die Immunsuppression nach Lebertransplantation spielt, ist nicht geklaert, wahrscheinlich aber mit einem erhöhten Risiko im Verlauf einer SARS-CoV-2 Infektion assoziiert. Die AASLD hat bereits Empfehlungen zur Reduktion der Immunsuppressiva bei transplantierten Patienten im Falle einer SARS-CoV-2 Infektion publiziert. Patienten mit einer hochreplikativen HBV-Infektion sollten leitliniengerecht antiviral behandelt werden und die antivirale Therapie im Falle einer SARS-CoV2 Infektion nicht unterbrochen werden.

Leitlinen/Expertenrat zu CODID-19
bei Lebererkrankungen

COVID-19: Schlechte Prognose bei Leberzirrhose

AASLD 

EASL/ECMID

Sollte man eine anstehende Behandlung einer chronischen Hepatitis C aufschieben?

Dafür gibt es keinen Grund. Die COVID-19-Pandemie wird uns noch länger begleiten und sofern die Arztpraxis oder Ambulanz Kapazitäten für die erforderlichen Termine hat und die aktuellen Präventionsregeln eingehalten werden, kann man mit der Behandlung beginnen. Arztbesuche sind ja auch von den Ausgangsbeschränkungen ausgenommen.


Meldungen

  • Neuere ART-Regime führen häufiger zur Fettleber.

    16. Oktober 2021: Insbesondere eine ART mit einem Integrasehemmer und TAF führte nicht nur häufiger zur Nicht-Alkoholischen Fettleber (NAFLD), sondern auch zu einer rascheren Progression der Erkrankung zur Fettleber-Hepatitis (NASH). weiter

  • Impfstrategie

    01. Oktober 2021: Kein Abstand zwischen Corona-Impfung und anderen Totimpfstoffen notwendig weiter

  • Corona-Impfung

    01. Oktober 2021: Booster für Menschen mit Immundefizienz empfohlen weiter

  • HIV und Menopause

    01. Oktober 2021: Hoher Bedarf an Aufklärung über Therapieoptionen bei menopausalen Beschwerden weiter

  • Newletter online

    Jeden Monat akutelle Informationen rund ums Thema HIV und sexuell übertragbare Erkrankungen.

    Für Ärzt_innen, Menschen mit HIV und alle Interessierten.

    Anmeldung hier

  • Dolutegravir

    24. September 2021: Talspiegel von Dolutegravir deutlich höher mit 3TC, niedriger mit TAF weiter

  • HIV-Therapie

    20. September 2021: Ultra long acting ART – Therapie, die unter die Haut geht weiter

  • Corona-Impfung

    18. September 2021: Die Impfungen gegen Influenza und gegen COVID-19 können gleichzeitig verabreicht werden. weiter

  • IAS 2021

    17. September 2021: GEMINI&STAT: DOVATO überzeugt weiter

  • HIV-Heilung

    13. September 2021: Neue Chance für Antikörper gegen Integrin α4β7? weiter

  • Substitution

    07. September 2021: Nur Engpass, kein Ende von Substitol® weiter

  • Deutsche Leberstiftung

    02. September 2021: Aktualisierte Auflage „Das Leber-Buch“ weiter

  • Malaria

    31. August 2021: LA-Antikörper als Prophylaxe weiter

  • Deutsche Leberstiftung

    30. August 2021: Preis für herausragende hepatologische Publikation vergeben. weiter

  • HIV-Impfung

    26. August 2021: Studie mit mRNA-Impfstoff von Moderna beginnt weiter

  • HIV-Impfung

    26. August 2021: Studie mit europäischer Vakzine HIVconsvX genehmigt weiter

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.