Deckblatt HIV&More 2011-4

Ausgabe 1 - März 2013

KOMMENTARE

Editorial - 1 / 2013

FORTBILDUNG NUR PERSIL-WEISS »  ZWEI HIV-INFIZIERTE NEUGEBORENE »  BLICK ÜBER DEN TELLERRAND weiter

AKTUELL

NIEDERSACHSEN
Keine Fortbildung auf Pharmakosten

Als erste Ärztekammer in Deutschland hat die Ärztekammer Niedersachsen die Berufsordnung für Ärzte dahingehend geändert, dass Ärzte von der pharmazeutischen Industrie keine Zuwendung entgegen nehmen dürfen, welche die Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung ermöglicht oder unterstützt.weiter

Interview Mit KongresspräSident Prof. Heribert Stoiber, Innsbruck
Begegnen, Verstehen, Bewegen

Der DÖAK wird diesmal in Innsbruck stattfinden und auf der Webseite wird man von einem schönen Alpenpanorama begrüßt. Wird dies ein österreichisch geprägter Kongress, ein ÖDAK? weiter

KONGRESSE

20. Retrovirus-Conference, 03.-06. MäRz 2013 In Atlanta
Heilung, Hepatitis und TB

Im Mittelpunkt der Tagung standen diesmal die Heilung und die Hepatitis. Während bei der Heilung – mit Ausnahme der Weltsensation eines geheilten Kindes – nur sehr kleine Fortschritte zu verzeichnen waren, geht es bei der Heilung der Hepatitis in Windeseile voran.weiter

Hiv & Schwangerschaft
Schlangenbad bringt Experten zusammen

Am 25. und 26. Januar 2013 richtete das HIV-Center des Klinikums der JW Goethe Universität Frankfurt am Main die 13. Fachtagung HIV und Schwangerschaft aus. Die Veranstaltung, die traditionell immer am letzten Januarwochenende in Schlangenbad stattfindet, war auch in diesem Jahr wieder von ihrem interdisziplinären Charakter geprägt. weiter

BERICHT

Anja Meurer Und Ramona Pauli, MüNchen
Impressionen aus Afrika

HIV in Afrika, das ist seit Jahren ein wichtiges Thema auf jedem internationalen HIV-Kongress. Regelmäßig werden die Zahlen zu Neuinfektionen, Toten und Behandelten vorgestellt und mehr Therapie eingefordert. weiter

FORTBILDUNG

Allan Brolund, Hamburg
Perinatale HIV-Infektion oder Not macht erfinderisch

Bei der Erstvorstellung in unserer Ambulanz war der Säugling, ein Frühgeborenes aus der 35. Schwangerschaftswoche, gerade sieben Wochen alt. Zwei Wochen vor der Vorstellung war bei ihm die Diagnose einer perinatal erworbenen HIV-1-Infektion gestellt worden. weiter

Johannes R. Bogner, MüNchen
Firstlinetherapie Differenzialtherapie mit Proteasehemmern

Jede Substanzklasse hat gemeinsame Eigenschaften. Bei den Proteasehemmern sind dies die robuste virologische Wirksamkeit, das Interaktionspotential sowie bestimmte metabolische Effekte. Bei der Auswahl einer Substanz innerhalb einer Klasse spielen daher auch andere Aspekte eine wichtige Rolle wie die Tablettenzahl und die Verträglichkeit.weiter

Ralf Dechend, Berlin
Aktuelle Aspekte der Herzinsuffizienz

Die Europäische Society of Cardiology hat die Leitlinien zur Diagnostik und Therapie der Herzinsuffizienz aktualisiert. Bei der Diagnostik schließen ein normales EKG plus normale Biomarker eine Herzinsuffizienz praktisch aus. Die Therapie besteht aus Medikamenten, implantierbaren Geräten und neuerdings auch operativen Optionen.weiter

Ralf Dechend, Berlin
Aktuelle Aspekte in der Kardiologie

Medikamentöse Therapie der koronaren Herzerkrankung:
Das Ziel der medikamentösen Therapie bei stabiler koronarer Herzerkrankung (KHK) sind die Reduktion der kardiovaskulären Morbidität und Mortalität, sowie die Steigerung der krankheitsbezogenen Lebensqualitätweiter

Hartwig Klinker, WüRzburg
Pharmakokinetische Wechselwirkungen zwischen ART und neuen Kardiologika

In den vergangenen Jahren sind mehrere innovative Medikamente zur Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen zugelassen worden, die bereits breit eingesetzt werden. Bei HIV-Patienten stellt sich die Frage, ob zwischen den neuen kardiologischen Wirkstoffen und antiretroviralen Medikamenten signifikante Interaktionen auftreten können.weiter

MITTEILUNGEN

Nationales Referenzzentrum für Retroviren in Frankfurt am Main

Das Institut für Medizinische Virologie am Klinikum der Johann-Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main wurde durch das Robert Koch-Institut mit Wirkung zum 1. Oktober 2012 zum Nationalen Referenzzentrum (NRZ) für Retroviren berufen.weiter

Deutsche AIDS-Hilfe
HIV-positiv + behandelt = nicht ansteckend!

HIV-positiv + behandelt = nicht ansteckend! Vor fünf Jahren brach das EKAF-Statement ein Tabu: HIV-Positive unter wirksamer Therapie sind sexuell nicht ansteckend, hieß es darin. Damals war die Aufregung groß, doch inzwischen bestätigen viele Studien die Schweizer Stellungnahme. Nun stellt sich die Frage: Inwieweit verändern die Therapie-Erfolge die HIV-Prävention? weiter

Interview Mit Dr. Med. Knud Schewe, Hamburg
Neue Projekte 2013

Das Jahr 2013 hat begonnen. Welche neuen Projekte gibt es?
Schewe: In diesem Jahr wird es einige neue Projekte geben. ...  weiter

Deutsche Aids-Gesellschaft
DÖAK 2013 - Innsbruck lädt ein

Für die deutsche und die österreichische AIDS-Gesellschaft (DAIG & ÖAG) steht das Kongresshighlight des Sommers 2013 bereits fest: Der 6. Deutsch-Österreichische AIDS-Kongress (DÖAK), der vom 12. bis zum 15. Juni in Innsbruck stattfinden wird.weiter

Deutsche AIDS-Stiftung:
Mit Benefizveranstaltungen Menschen mit HIV und Aids helfen

Das Jahr 2013 verspricht ein besonderes für die Deutsche AIDS-Stiftung zu werden. Im Jahr 2013 wird in der Deutschen Oper in Berlin die mittlerweile 20. Festliche Operngala zugunsten der Deutschen AIDS-Stiftung veranstaltet.weiter

WEITERES


Streiflicht
Pharmasponsoring und Vorteilsannahme: Notizen aus der Provinz

Hessen, im Februar 2013:
Integrationsminister Hahn sagt: „Bei Philipp Rösler würde ich allerdings gerne wissen, ob unsere Gesellschaft schon so weit ist, einen asiatisch aussehenden Vizekanzler auch noch länger zu akzeptieren.“ ... weiter


Meldungen

Prezista® jetzt als 800 mg-Tablette » Raltegravir für Kinder » Verzicht auf Abacavir-Patentschutz für Kinder in der 3. Welt » Dolutegravir Early Access Program » DHHS-Leitlinien akutalisiertweiter

Meldungen

  • Wie zuverlässig ist der HIV-Heimtest?

    16. Januar 2019: Selbst gute Heimtests können falsch positiv sein. Wie wahrscheinlich ist ein falsches Ergebnis? weiter

  • NNRTI-Doravirin

    15. Januar 2019: Delstrigo® und Pifeltro® jetzt lieferbar. weiter

  • HIV-Heimtest

    Jeder kann einen HIV-Selbsttest kaufen und zu Hause durchführen.

    Weitere Informationen hier

  • Neue Preise

    15. Januar 2019: Gilead und GKV-Spitzenverband einigen sich auf neue Preise. weiter

  • Newletter online

    Jeden Monat akutelle Informationen rund ums Thema HIV und sexuell übertragbare Erkrankungen.

    Für Ärzt_innen, Menschen mit HIV und alle Interessierten.

    Anmeldung hier

  • Ausschreibung DAIG-Nachwuchsforscherpreise 2019

    29. Dezember 2018: Der Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 5. April 2019. weiter

  • Ausschreibung Deutscher AIDS-Preis 2019

    29. Dezember 2018: Der Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 5. April 2019. weiter

  • Überarbeitete PEP-Leitlinie

    28. Dezember 2018: Die überarbeitete Deutsch-Österreichische Leitlinie zur HIV-Postexpositionsprophylaxe (PEP) ist online. weiter

  • STIKO: Impfung gegen Gürtelrose

    28. Dezember 2018: Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt für alle Personen ab 60 Jahre die Gürtelrose-Schutzimpfung als Standardimpfung. weiter

  • Der geheilte Affe

    12. Dezember 2018: Erste funktionelle Heilung durch Impf-induzierte Antikörper. weiter

  • Schweizer Empfehlung MTCT

    11. Dezember 2018: Die Eidgenössische Kommission veröffentlichte eine sehr moderne Empfehlung zur Verhinderung der HIV-Übertragung von der Mutter auf das Kind (MTCT). weiter

  • Kondome umsonst

    09. Dezember 2018: Ab heute gibt es in Frankreich Kondome auf Rezept. weiter

Ältere Meldungen weiter

Diese Website bietet aktuelle Informationen zu HIV/Aids sowie zur HIV/HCV-Koinfektion. Im Mittelpunkt stehen HIV-Test, Symptome und Auswirkungen der HIV-Infektion, Behandlung der HIV-Infektion, HIV-Medikamente mit Nebenwirkungen und Komplikationen, Aids, Hepatitis B und C. Ein Verzeichnis der Ärzte mit Schwerpunkt HIV ergänzt das Angebot.